iA


Zu Gast bei…

… Graßmann & Felser.

Am Empfang haben sich die beiden Geschäftsführer, Herr Graßmann und Herr Felser zum Gespräch eingefunden. Man tauscht sich aus über die Ereignisse des Tages. Die großzügigen, hellen Räume vermitteln eine klare und moderne Atmosphäre.

Raum für Ihr Mandat

Graßmann: Willkommen in unserer Kanzlei! Wir bieten Ihnen einen Raum für Ihr Mandat!

Felser: Wir nehmen uns Zeit, die Anliegen und Themen unserer Mandanten zu verstehen.

Graßmann: Und das gleich vom Einführungsgespräch an. Wir beraten individuell, nicht nach Standardlösungen.

Felser: Beratung am Thema vorbei gibt es bei uns nicht. Wir möchten das Mandat im Sinne des Mandanten gestalten und ihn im Wirtschaftsleben optimal positionieren.

Graßmann: Kurz gesagt: wir holen die Mandanten da ab, wo sie stehen und bringen sie dahin, wo sie auch wirklich hinwollen. Wo die Leute hinwollen, das hängt auch ganz klar vom Typ ab. Der eine bevorzugt lieber wenig Berührungspunkte mit steuerlichen und finanziellen Fragen und der andere geht auch mal gerne mit uns ein paar Gestaltungsüberlegungen durch. Wichtig ist, dass der Mandant ein gutes Gefühl hat.

Mitbekommen, wo der Schuh drückt

Felser: Daher ist es wichtig, dass wir mitbekommen, wo der Schuh drückt und bewusst den regelmäßigen Austausch mit unseren Mandanten pflegen. Wir melden uns nicht erst zur Frist. Deshalb ist Abstimmung zwischen uns als Berater so wichtig. Bei uns kennt eigentlich jeder jedes Mandat.

Graßmann: Und das gilt auch für die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern, die stärker in das Tagesgeschäft involviert sind. Unsere Mitarbeiter sorgen dafür, dass alle Informationen zum Mandat für eine individuelle Beratung bereitstehen.

Felser: So können wir auf alle Fragestellungen schnell und kompetent reagieren, egal ob das nun geschäftliche Fragen sind oder Themen wie Altersversorgung, Immobilienkauf, Leasing oder Heirat.

Graßmann: Für viele Mandanten sind wir ein wichtiger Ansprechpartner, da große Veränderungen und Entscheidungen, egal ob z.B. Heirat oder Jobwechsel, sich immer auch finanziell auswirken. Diese Veränderungen begleiten wir gerne mit unserem Know-how.

Felser: Die fachliche Kompetenz fördern wir auch bei unseren Mitarbeitern mit zahlreichen Qualifizierungsmaßnahmen. Systematische Weiterbildung wird bei uns großgeschrieben. Genauso wie die Nähe zum Mandanten.

Man muss sich für die Mandanten Zeit nehmen, verfügbar sein

Graßmann: Eine professionelle Einstellung als Dienstleister finden wir gerade in unserem Beruf sehr wichtig. Man muss sich für die Mandanten Zeit nehmen, verfügbar sein und zurückrufen, wenn es Fragen gibt. Offenheit und Transparenz sind Kernwerte in unserer Arbeit!

Felser: Und das sogar bis in die Architektur der Kanzlei. Wir haben viel Raum für Austausch und Gespräche eingeplant. Also keine Regale, die unter der Last der Akten zusammen brechen. Wenn Mandanten zu uns kommen, fühlen Sie sich sofort wohl.

Graßmann: Und diese räumliche Gestaltung unterstützt die Effektivität der Arbeit, denn man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Felser: Ganz einfach: Raum für das Mandat!