iA


Erstgespräch

Wie verläuft ein Erstgespräch?

Erwartungen, Fragen und viele Zahlen – das Erstgespräch ist von großer Bedeutung für uns. Schließlich geht es darum, das Mandat zu verstehen und die entscheidenden Fakten systematisch zu erfassen. Wir stellen uns auf den Mandanten und seine Ziele ein, zeigen ihm im Rahmen des Mandats aber auch mögliche neue Ziele auf. Welche er verfolgen möchte, bestimmt der Mandant. Unser Ziel wiederum ist es, Sie als Mandanten so zu beraten, dass Sie rundum zufrieden sind und sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Graßmann mit Mandant

Damit Sie sich gut vorbereiten können, stellen wir Ihnen eine kleine Checkliste für das Erstgespräch zur Verfügung:

1. Ziele festlegen

Überlegen Sie, welche Ziele Sie finanziell kurz-, mittel- und langfristig verfolgen:

Kurzfristig – Was möchte ich in den nächsten Wochen und Monaten erreichen?
Mittelfristig – Welche Pläne stehen für die nächsten Jahre an?
Langfristig – Was ist mir grundsätzlich wichtig, was möchte ich aufbauen, welche strategischen Überlegungen beschäftigen mich?

2. Schwerpunkt definieren

Was steht für mich im Vordergrund bei der Beratung? Überlegen Sie kurz, wo Sie den Schwerpunkt in der Beratungsleistung sehen. Steht für Sie eine langfristige Planung im Vordergrund oder eine Fachberatung für eine konkrete Sachlage?

3. Unterlagen zusammenstellen

Je mehr Informationen Sie uns Verfügung stellen, desto effizienter können wir arbeiten. Wir sprechen telefonisch mit Ihnen ab, welche Unterlagen Sie für das Erstgespräch bereithalten sollten.

Felser mit Mandantin